Der Glanz des Äußeren.

Es gibt Momente, da wird einem klar wie glänzend der Eindruck doch sein kann. Doch wie matt es innig aussieht, steht nur selten zur Schau. Wenn der erste Gedanke am Morgen ist den Schein zu bewahren und der letzte in der Nacht diesen auch zu behalten, dann ist es so weit sich zu fragen, ob es richtig ist weg zu schauen und von den positiven Seiten der Gesellschaft aus zugehen. Natürlich fragt man sich ob es nicht besser wäre seiner Meinung laut kund zu tun und andere Mitmenschen an ihr Teil zu haben. Doch mitten drin wird einem klar wie durchschaubar doch die Situation ist und man lässt es bleiben aus Schutz vor den Konsequenzen, die es mit sich ziehen könnte und der Veränderung in dem ach so perfekten Leben.

3.4.12 22:28

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen